Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

 

am Montag startet die Schule nach den Herbstferien erneut - und aktuell auch wieder mit Präsenzunterricht.

Zwischenzeitlich sind die Infektionszahlen auch im Kreis Ahrweiler, sowie in den unmittelbar angrenzenden Nachbarkreisen, leider dramatisch gestiegen.

Daher gilt jetzt, noch mehr als bisher: Zusammenhalten durch Rücksichtnahme!

Im Landkreis Ahrweiler wurde erstmals der Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten, damit befindet sich der Kreis in der „Alarmstufe“ rot des Corona Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz. So tagte gestern zum ersten Mal eine sogenannte "regionale Corona Task-Force", bestehend aus Führungskräften der Kreisverwaltung, des Landes und der Schulaufsicht. In dieser Runde wurden einstimmig einschränkende Maßnahmen beschlossen, die ab Montag, 26. Oktober 2020, gelten werden.

Für uns als Schule relevant: Die Maskenpflicht gilt nunmehr auch während des gesamten Unterrichts.

Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler ab morgen eine ausreichende Anzahl an Masken zum Wechseln mitzunehmen und diese zu nutzen.

Weiterhin gilt in der Schule die Abstandspflicht. Im Flur steht zudem der Desinfektionsspender; jeder muss sich vor Betreten der Schule die Hände gründlich desinfizieren.

Zuwiderhandlungen (z.B. Maskenverweigerung) werden streng reglementiert und können bis zum Schulausschluss führen, der wie untentschuldigtes Fehlen zu werten ist. Bitte lesen Sie dazu das Schreiben des Ministeriums (hier klicken), an das wir gebunden sind.

Zusätzlich wird jeder Unterrichtsraum regelmäßig, mindestens aber alle 20 Minuten gründlich stoßgelüftet. Hierbei kann es in der jetzigen Jahreszeit zu einem geringen Abkühlen der Raumtemperatur kommen: Bitte daher wetter- und temperaturgerecht anziehen (Zwiebeltaktik)!

 

Liebe Eltern,

wir möchte auch an Sie appellieren Vorbild zu sein: Hygiene einhalten, Maske tragen, Abstand halten und das Vermeiden von unnötigen Treffen mit mehrern Personen aus vielen unterschiedlichen Haushalten sind dabei wichtige Parameter. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern auch über die Bussituation: Gerade da, wo kein Abstand gehalten werden kann, ist es umso wichtiger den Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Dann schaffen wir es vielleicht, Wechselunterricht oder Schulschließungen zu vermeiden - ganz zu schweigen davon, dass so auch Leben gerettet werden können.

In diesem Sinne wünschen wir einen guten und vor allem gesunden Schulstart nach den Herbstferien.

Monika Schüller-Diewald

Zur Information:
Wir haben vom Bildungsministerium den Auftrag, uns auf verschiedene Szenarien für den Schulbetrieb während der Pandemie vorzubereiten.
Abhängig von der Anzahl der in unserem Landkreis innerhalb von sieben Tagen positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen, gelten an den Schulen strenge Vorgaben:
Zum Beispiel die Maskenpflicht auch während des Unterrichts oder der Übergang in Schul-Szenario 2 oder 3. Bei Szenario 2 werden in der Schule im Unterricht Abstandsregeln eingeführt; das heißt, in jeder Lerngruppe dürfen höchstens 15 SchülerInnen gleichzeitig am Präsenzunterricht teilnehmen und die Lerngruppen kommen abwechselnd in die Schule.
Bei Szenario 3 wird die Schule komplett geschlossen und der Unterricht findet ausschließlich im Fernunterricht statt. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.