Landtag3Mainz/ Adenau. Für einen Tag war der Mainzer Landtag fest in Schülerhand. Am 26.03.2019 fand zum 34. Mal der Schülerlandtag in Mainz statt.

Die Klasse 10.3 der Hocheifel Realschule plus konnte sich im Bewerbungsverfahren zur Teilnahme am Schülerlandtag  durchsetzen und wurde, als eine von vier Klassen Rheinland- Pfalz weit ausgewählt, am Schülerlandtag teilzunehmen.

Seit Herbst bereitete sich die Klasse nun auf diesen Besuch im Landtag vor, formulierte ihren Antrag, wälzte Gesetze, führte Interviews mit Fachleuten, beschäftigte sich mit den Anträgen der anderen drei Klassen und wählte Fraktionsvorsitzende und Sitzungspräsidenten. Bei einem Vorgespräch in Mainz und dem Schulbesuch des Landtagsmitarbeiters Andreas Jäger in Adenau, erfuhren die Schüler, was auf sie zukommt und wie es in der Politik so läuft. So knüpfte die Fraktionsvorsitzende Tabea Klapperich schon früh Kontakte zu den anderen Fraktionen und sorgte so für die nötige Unterstützung, um den Antrag auf „Verbesserung der HIV Prävention in Schulen und während der medizinischen Ausbildung“ im März durchzubekommen.

Während die Stimmung auf der Hinfahrt am Dienstagmorgen noch aufgeregt leise und nachdenklich war, so aufgelöst und locker war die Heimfahrt. Denn die „Adenauer Präventionspartei“, so der Name der virtuellen Partei der Klasse 10.3, punktete auf ganzer Linie in Mainz.

Mit nur wenigen Gegenstimmen wurde ihr Antrag angenommen und kommt so jetzt in den realen Fachausschuss des Landtages. Dazu fährt die 10.3 erneut in den Landtag, um ihr Anliegen vorzutragen.

Besonders beeindruckt waren die Schüler von dem direkten Kontakt zu den Politikern. Sämtliche Fraktionen waren vertreten, so auch Herr Guido Ernst als Vertreter der CDU für unseren Wahlkreis. Er zeigte sich, genau wie Landtagspräsident Henrik Hering tief beeindruckt vom Fachwissen, Engagement und der Diskussionsfähigkeit der Zehntklässler.

„So was bringt viel mehr als normaler Sozi-Unterricht!“, so das einstimmige Resümee der Schülerinnen und Schüler nach einem anstrengenden, aber sehr lehrreichen Tag. Mit Spannung darf nun erwartet werden, ob der Antrag der Adenauer Realschüler auch im Landtag Gehör findet und sich durchsetzen kann.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok