Einen Teilerlös des letzten Weihnachtsfestes der Hocheifel Realschule plus übergaben nun die Schülersprecherinnen mit den Vertrauenslehrern Frau Kemp und Herrn König an den Verein „Markt für Leib und Seele“ in Adenau. Dieser gemeinnützige Verein wurde 2008 gegründet. Zur Zeit nehmen 85 Familien mit etwa 230 Menschen die Essensausgabe des Marktes in Anspruch. Besonders der hohe Anteil der Kinder machte die Schüler der Hocheifel Realschule plus betroffen. Der zunächst überwiegende Teil von Geflüchteten hat etwas abgenommen, die Zahl der deutschen Kunden steigt indes. Kranken und immobilen Menschen werden die Lebensmittel zudem nach Hause geliefert. Der Vorsitzende des Vereins Herr Klaus-Peter Rothkegel und die Vertreterin Frau Christa Terzer-Rösner machten klar, dass längst nicht alle, die Hilfe brauchen, diese auch in Anspruch nehmen. „Viele Menschen möchten ihre Notlage nicht offenbaren“. Der Verein benötigt ein neues, größeres Fahrzeug. Die Miete für die neuen Räume in der Mühlenstraße sind ohne Sponsoren nicht zu tragen. Der Vorstand des Vereins bedankte sich sehr über die Spende. Die Schüler der Hocheifel Realschule plus freuten sich, mit dieser Aktion Menschen vor Ort unterstützen zu können und man war sich einig, den Verein in Zukunft weiterhin zu unterstützen. So möchten die Schüler bereits beim kommenden Sponsorenlauf einen Teil des Erlöses wieder an den Verein spenden. Weitere Spenden gehen an den "Förderverein der Hocheifelschule", den „Förderverein krebskranker Kinder in Bonn“ und „Pwojè men contre“, ein Hilfsprojekt auf Haiti.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok