Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

In diesen besonderen Zeiten müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

1. Notbetreuung:

Die Notbetreuung richtet sich nur an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B.

  • Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen,
  • Polizei,
  • Rettungsdienste,
  • Justiz und Justizvollzugsanstalten,
  • Feuerwehr,
  • Lehrkräfte,
  • Erzieherinnen und Erzieher,
  • Angestellte von Energie- und Wasserversorgung

oder berufstätige Alleinerziehende und andere Härtefälle, die keine andere Betreuungslösung haben.

Wir bitten alle Eltern, verantwortungsvoll von diesem Angebot Gebrauch zu machen und die Kinderbetreuung vorrangig zuhause sicherzustellen. Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und dafür die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Sollte dies notwendig sein, melden Sie  die Betreuung am Vortag bis 13.00Uhr, damit organisiert werden kann.

2. Selbstlernphase der Schüler

Auf unserer Homepage wird in der Rubrik "Lernmaterialien" für jede Klasse im Laufe des Tages Material zur Verfügung stehen. Diese Aufgaben sind in häuslicher Arbeit zu erledigen. Bei nötigen Rückfragen nutzen Sie bitte die Emailadressen des jeweiligen Lehrers: name(at)hocheifelschule.de

Die Aufgaben zu bearbeiten gehört zur Schulpflicht der Schüler. Wenn der reguläre Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, gehen wir davon aus, dass der betreffende Inhalt häuslich erarbeitet worden ist. Entsprechend kann dieser Lerninhalt nach den Osterferien für Klassenarbeiten oder andere Überprüfungen herangezogen werden.

3. Praktika

"Betriebspraktika von Schülerinnen und Schülern der Fachoberschulen finden prinzipiell weiter statt. Tagespraktika, Blockpraktika sowie der Praxistag können in Abstimmung zwischen dem BSO-Koordinator und dem Praxisbetrieb weiter stattfinden. Praktika in Krankenhäusern sowie Senioren- und Pflegeheimen finden aus Infektionsschutzgründen nicht statt."

Das Blockpraktikum der Klassenstufe 8 und 9 findet in Absprache mit dem Betrieb prinzipiell statt. Die Eltern sollten vorab Rücksprache mit dem Praktikumsbetrieb halten und nachfragen. Materialien zur Durchführung des Praktikums/ Erstellung der Praktikumsmappe finden Sie im Bereich "Lernmaterialien".

4. Fristablauf Lernmittelfreiheit

Aufgrund der Schulschließung gibt es eine neue Regelung zur Beantragung der Lehrmittelfreiheit: Der offizielle Fristablauf für den Antrag auf Lernmittelfreiheit (Schulbuchausleihe ohne Gebühr) ist am Montag, den 16. März 2020.
Aufgrund der internen Fristverlängerung wird die Kreisverwaltung Ahrweiler nach diesem Datum weiterhin Anträge annehmen. 
Da die Schulen ab Montag geschlossen sind, können die Eltern die Anträge den Kindern nicht mitgeben.
Daher sollen die folgende Wege der Beantragung wahrgenommen werden:
- Einwurf in den Briefkasten der Schule
- Einwurf in den Hausbriefkasten der Kreisverwaltung
- Zusendung per Post an die Kreisverwaltung
- Möglichkeit den Antrag online zu stellen
 

 

Mit freundlichen Grüßen

Monika Schüller-Diewald


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.